Aion ist ein wunderschönes, mittlerweise kostenloses MMORPG. Man kämpft in der Welt von Atreia welche durch die Zerstörung des Turmes der Ewigkeit in zwei Teile gebrochen ist. Ein in der nähe liegender Stern schenkt allerdings nur den Unten ansässigen Elyos Licht. Elyos ist einer der Spielbaren Rassen, welche für Frieden kämpfen. Man kann sie so als Engelsähnliche Wesen bezeichen. Die andere Rasse, die Asmodier sind auf der oberen Seite, welche kein Licht abbekommt. Diese wesen sind deshalb dunkelhäutig, da sie sich an ihre Umgebung angepasst haben. Außerdem besitzen sie Krallen an Händen und Füßen. Im Gegensatz zu den Elyos, welche weiße Flügel besitzen, sind Asmodier mit schwarzen Flügeln geschmückt. Dazu gleich mehr. Durch das Fehlen von Licht sieht es in der Welt der Asmodier eher düster und steinig aus.

 

Wie oben schon angesprochen, ist es in Aion möglich, mit Hilfe seiner Flügel zu fliegen und das je nach Level und Rüstung bis zu mehr als 5 Minuten lang. So ergibt sich im PvP auch eine sehr interessante 3. Dimension, da nun Gegner einen nichtmehr nur von der Seite oder von hinten flankieren können, sondern sie können auch einfach von oben auf einen herab flattern.  Der PvP findet in Aion im sogenannten Abbys statt, welcher aus Trümmerteilen des Turms der Ewigkeit besteht. Im Abbys gibt es nicht nur 3 verschiedene Ebenen, sondern auch zahlreiche Festungen, welche manchmal sogar mit einer Instanz verknüpft sind. Bedeutet, wenn man diese Festung erobert hat, kann man auch die dazugehörige Instanz betreten. Außerdem passen sich die Preise von Gegenständen bei Händlern danach an, ob es im Abbys gerade gut, oder nicht so blumig aussieht. Hat man nun z.B. die überhand, so gewähren einem Händer Rabatt, und man selbst kann Gegenstände teurer verkaufen, als sonst.  Dazu kommt, dass in machen Ländern in Atreia sogenannte "Risse" entstehen. Diese erlauben es Spieler einer gewissen Levelspanne in das Gebiet der anderen Rasse zu gehen, und dort die Spieler anzugreifen. Dies kann beim aufleveln nervig sein, allerdings kann man da entgegenwirken, indem man mit seinem High-Level Charakter in niedrige Gebiete geht um dort Eindringlinge auszuschalten.

 

Der PvE von Aion bleibt aber natürlich nicht außer Acht. Man startet gemäß seiner Rassenwahl im dazugehörigen Startgebiet, und wird sofort mit hilfreichen Tipps und sogar Videos ins Spiel eingeführt. Nachdem man sich dann durch die ersten Level gekämpft hat, bekommt man schon ab Level 10 seine Flügel und kann nun schon Mal erste Flugversuche angehen. Mit zunehmendem Level bekommt man auch immer mehr Skills, welche man sich bei Fertigkeitenhändlern für etwas Geld erwerben kann. Mit Level 30 kann man dann die erste Instanz "Feuertempel" betreten. Dort wird das erste Mal  richtige Teamarbeit gefordert. Hier wird wieder auf die typischen 3 Arten Tank, Healer und Damage gesetzt. Allerdings ist trotzdem ein Zusammenspiel aller Gruppenmitglieder gefragt, denn ohne Koordination geht gar nichts. Wenn man sich dann irgenwann auf das Maximallevel 60 gebracht hat, kommt man nun in den Genuss, High-End Instanzen zu betreten. In diesen Instanzen kann man die besten Waffen und Rüstungen bekommen, die es im Spiel im PvE gibt. Allerdings bekommt man die nicht einfach so, sondern muss dafür anspruchsvolle Gegner und Bosse töten, welche dann auch nur mit etwas Glück einen Rüstungsgegenstand oder eine Waffe für einen dabei haben. So kann es schon vorkommen, dass man eine Instanz 50 mal machen muss, um sein komplettes Set zu haben, je nachdem, wie es um sein eigenes Glück gerade steht. So ist aber die Freude bei einem passendem Gegenstand umso größer, und bleibt so motivierend. Wenn dann eine Instanz abgeschlossen ist, setze ein Cooldown ein. Das bedeutet, dass man diese Instanz dann für z.B. 24 Stunden nichtmehr betreten kann. Diese Zeiten sind je nach Instanz verschieden.

 

Wenn man nicht so auf Instanzen steht, ist es auch möglich, sich fast genauso gute Rüstungen oder Waffen herzustellen. Dazu muss man allerdings im jeweiligen Beruf auch weitgenug fortgeschritten sein. Ein wichtiger Beruf z.B. ist das Sammeln. Wenn man anfangs Sachen sammelt, bekommt man in seinem Beruf Sammeln Punkte. Hat man so genug Anfangspflanzen gesammelt, hat man seine 50 Punkte zusammen, und kann die nächsthöhere Pflanze oder auch Gestein abbauen. Da wird in Aion zwischen Baum, Stein oder Pflanze keine Differenzierung gemacht.

 

Aber was natürlich elementar für ein MMORPG ist, sind natürlich die verschiedenen Klassen. Bei der Charaktererstellung wählt man eine der vier Anfangsklassen Krieger, Magier, Schurke und Priester. Ab Level  10 wählt man dann eine Klassenspezialisierung. So kann der Krieger zwischen Templer und Gladiator, der Magier zwischen Beschwörer und Zauberer, der Priester zwischen Kantor und Kleriker und der Schurke zwischen Jäger und Assassine wählen. Man entscheidet sich also z.B. beim Krieger, ob man eher der defensive Templer ist, oder doch ein Gladiator, welcher trotz schwerer Rüstung auch ordentlich zuschlagen kann.

 

Aion ist so ein sehr schönes Spiel und hat auch aufgrund des PvP eine Langzeitmotivation. Es macht auch Spaß, sich im Spiel mit seinen Freunden zu treffen, und am Abend einfach in eine Instanz zu gehen. 

 

 

Geschrieben von: Nick

 

Info:

Start:  25. September 2009

 Preis: Free to Play/Kostenlos

Hersteller: NCsoft

 

Kaufe Aion hier